Von meiner Gotte, welche im Oberaargau eine bekannte Fotografin war, erhielt ich mit 12 Jahren meine erste Kamera. Durch sie und vor allem durch meinen Vater wurde für mich das Fotografieren zu einem spannenden Hobby. Immer auf der Suche nach Dingen, die eine Resonanz in mir auslösen, reicht das Spektrum der Motive  von Makroaufnahmen bis Landschaften, von Vögeln bis Landart, von zerfallenden Häusern bis zu alten, irischen Friedhöfen. Fotos von meinen Spiralsteinen in Kombination mit angelockten Vögeln oder speziellen Landschaften gehören zu meinen Markenzeichen.

Die Fotografie ist für mich eine wichtige, spannende Ergänzung zur Malerei: Sie schult das Auge, lässt mich aufmerksam unterwegs sein und dient natürlich auch als Erinnerungshilfe… Bei Ausstellungen ergänze ich die Malerei mit Fotografien, die gerahmt auch zum Verkauf angeboten werden.

Meine Ausrüstung: Im Winter 2013 bin ich mit der NIKON D610 auf Vollformat umgestiegen. Ich benutze Objektive von Nikon (70-200mm/F2.8, 16-35mm/F4, 50mm/F1.4) ) und das brillante Makro von Tamron (90mm/ F2.8).

Damit die unzähligen Dias und Digitalfotos nicht einfach ungesehen irgendwo gehortet werden, habe ich mich entschieden, auf dieser Homepage allen, die Freude an schönen Bildern haben, ein paar thematisch geordnete „Bilderbücher“ zu offerieren. Sie werden sporadisch ergänzt oder ersetzt…    Viel Spass beim Blättern!

Irland

Schweiz

Wasser, Stock & Stein

Schottland

Sardegna/
Lanzarote

Tiere & Pflanzen